NORWEGEN – DIE REGENSTADT OHNE REGEN

2
Lachsangeln Norwegen, Lachse Südnorwegen

Da kommt leider kein Lachs mehr rauf..warten ist angesagt..

Familienferien in Südnorwegen. Dass der angepeilte Lachsfluss im Regenbermuda-Dreieck Bergen, Atlantik und weit weg vom warmen Mittelmeer liegt, war meiner Frau natürlich nicht entgangen.

Text & Bilder: Andi Binder

Aber wie immer, war sie auch für die Sommerferien 2018 felsenfest überzeugt, dass die Gutwetterphase der letzten Jahre auch hier anhalten wird. Und das war im Rückblick nicht nur bei den Badeferien jeweils ein Volltreffer.

Die Bauern hatten natürlich Recht..

Und? Wenn einem der Besitzer des Ferienhauses mit einem Lächeln empfängt und meint, dass er das erste Mal in seiner 30-jährigen Ehe keine Frau zu Hause habe, welche nicht unbedingt nach Spanien oder sonst in den Süden möchte, sondern den Supersommer hier geniesst, begannen die  Warnlampen schon mal zu blinken.

Und tatsächlich, die Bilanz nach gut 7 Tagen ist aus Anglersicht, milde gesagt, leicht deprimierend. Die teuer im Voraus gebuchten Tickets am Lachsfluss sind nutzlos, da der Fluss kaum Wasser führt und einem Rinnsal gleicht. Die Sonne brennt runter, dass die Forellen in den zahlreichen Seen nur ganz früh am Morgen oder abends an die Angel gehen. Und da praktisch kein Süsswasser in die Fjorde gelangt, sind dort selbst die Dorsche, Flundern und alle anderen Flossenträger eher mühsam vom Ufer aus aufzuspüren.

Pollack, Meeresfischen Norwegen, Angeln in Südnorwegen

Zum Glück gibt es die Fjorde als Angelalternative. Junior mit erstem Meeresfisch (Pollack).

So freut man sich an den kleinen Dingen, wie dem Hasen vor dem Stubenfenster, der erste Meeresfisch vom Junior und seine Riesenfreude an den kleinen Bergseeforellen.

Norwegen Angelferien, Fischen in Südnorwegen

Unser Haus-Hase. Wurde am Morgen regelmässig gesichtet.

Auch Forellenfischen macht Spass!

Angeln Norwegen, Bergseeforellen, Südnorwegen fischen

Kein Lachsersatz – Aber schöne wilde Fische, Junior freuts!

Dass das weibliche Duo der Familie die Ferien ausgiebig geniesst, ist mit diesen Traumstränden – ja das wusste ich auch nicht, dass es in Norwegen Badestrände gibt, leicht nachzuvollziehen.

Norwegen Angelferien, Strand Norwegen, Alpenfischer

Wo sind wir? Sardinien? Nein, Angelferien in Norwegen..

So wünscht sich die angelnde Hälfte noch 2-3 Regentage für die verbleibende Woche – aber psst!

Teilen.

2 Kommentare

  1. Hallo
    Gut geschrieben.
    Wir kennen Bergen bis jetzt nur mit Regen ist sicher schön bei Sonnenschein.
    Nächstes mal gibts sicher Lachs und ganz sicher Regen.

    Habe meinen ersten Irland Lachs im Juni im Moy oberhalb Wehr gefangen
    Lieben Gruss
    Rolf

Dein Kommentar

Angelferien in Österreich und Südtirol