SANA-PFLICHT AM LUNGERERSEE

0

Wer zukünftig am Lungerersee fischen will, muss neu den national anerkannten Sachkunde-Nachweis (SaNa) vorweisen können.

Dies meldet das „Fischerparadies“ auf seiner Webseite. Der Verwaltungsrat der für die Fischerei auf dem Lungerersee zuständigen Gesellschaft hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lungern entschieden, dass mit Start der Fischersaison 2022 – der Start erfolgt am 26. Dezember 2021 – im Fischerparadies Lungern nur noch Personen fischen können, die über den schweizweit gültigen Sachkunde-Nachweis verfügen. Mit dieser Massnahme soll das korrekte und waidgerechte Fischen gefördert und gleichzeitig Verstösse gegen das Tierschutzgesetz minimiert werden. Bis anhin wird der Sachkunde-Nachweis in der Schweiz mit wenigen Ausnahmen nur verlangt, wenn ein Patent länger als ein Monat Gültigkeit hat.

Spezialpatent für Gäste

Für Personen, die das Fischen erlernen möchten, wird ein spezielles Tagespatent geschaffen. Dieses so genannte Gästepatent (Tagespatent mit Gast) wird von der Person mit SaNa gelöst und sie darf dann einen Gast als Begleitung mitnehmen. Der Inhaber des Patentes hat die Pflicht, auf das korrekte Fischen seines Gastes zu achten.

SaNa-Kurse vor Ort

Ab 2021 wird das „Fischerparadies“ Lungern selber SaNa-Kurse anbieten. Damit wird allen Interessierten Gelegenheit geboten diesen rund fünf Stunden dauernden Kurs inklusive Prüfung zu absolvieren. Abgesehen davon besteht in allen Kantonen die Möglichkeit, diesen Fachausweis zu erlangen.

Quelle: Fischerparadies.ch

Teilen.

Dein Kommentar