WIDERHAKENLOSER KNIFF – ERLAUBT?

3
Barbless, Widerhaken, Forelle, Flussforelle, Alpenfischer.com

Flussforelle mit normalem „barbless“ Haken gefangen. Wäre der „geriffelte“ Haken auch erlaubt?

Ob wir mit oder ohne Widerhaken angeln, hat einerseits mit unseren Präferenzen betr. Catch & Release zu tun, andererseits ist es vom Gesetzgeber teilweise vorgeschrieben. Nun gehen wir auf die Situation ein, wo das angeln mit Widerhaken verboten ist, aber eine Hintertür geöffnet wurde.

Text und Bild: Andi Binder, Maruto

Trick 77

Dass ohne Widerhaken ab und zu ein Fisch deswegen entwischen kann, wird kaum von jemandem bestritten. Und da es den Angelgeräte-Herstellern selten an Motivation und Erfindergeist mangelt, wurde auch hierfür eine Lösung gesucht. Mit der Firma Maruto kam die erste Innovation auf den Markt, welche zwar keinen Widerhaken, aber dafür ein geriffeltes Profil an der Innenseite der Hakenspitzen aufweist. Der Haken dringe so tiefer ein und die Chancen seien sehr gering, dass der Raubfisch den Haken abschütteln kann.

Erlaubt oder noch unerkannt?

Soweit so gut. Interessanterweise steht auf dem «Beipackzettel» je nach Anbieter, dass die lokalen Fischereigesetze und Regeln daraufhin überprüft werden müssten, ob diese Haken im Falle eines Widerhakenverbotes auch verwendet werden dürfen.

Und? Dürfen sie? Wer hat hierzu ein offizielles Statement einer Behörde, Gesetzgebers oder Pächters in Form eines Verbotes oder Verordnung gesehen oder verbindliches gehört?

Eure Meinung interessiert!

Sagt es uns! Was ist Eure Meinung zu dieser «Erfindung»? Funktioniert sie auch? Lasst es uns doch mit einem Kommentar hier oder auf FB wissen – Dankeschön!

Teilen.

3 Kommentare

  1. Anton Hirsler am

    Ohne wiederhaken zu Fischen ist immer besser .
    Sicher verliert man auch mal ein Fisch ,aber das ist ja nicht tragisch .
    Tragisch ist wenn ich eine zu kleine Forelle am Haken habe und ich muss mit Gewalt sie davon befreien .

  2. Widerhaken ist klar zu erkennen, weil er (Eben Wider) über die 90 Grad geht. Eine Riffelung bis 90 Grad ist nicht wider! Damit ist das eine gute (Erfindung). Aber meine Meinung ist, dass auch der Fisch seine Chance haben soll. Sicher gäbe es auch die Möglichkeit, den Haken so zu bearbeiten, dass nach dem Anbiss Sekundenkleber austritt und der Fisch ist machtlos! Wollen wir das?

  3. Nur Leute die möglichst früh in der Saison ihre Tiefkühltruhe vollmachen müssen, fischen mit Widerhaken. Alle anderen, ich nenne sie mal fair-sportliche Fischer, lassen das sein. Auch irgendwelche „Kniffs“. Untermassige werden zu stark belastet. Von den Geschränzten ganz zu schweigen. Beim Fischen wollen wir sportlich gesehen nicht nur den Anbiss, sondern auch einen herausfordernden Drill. Wer diesen im Griff hat, verliert nur wenige Fische. Somit gibt es nur eine saubere Hakenform: ohne Widerhaken! Insofern bin ich mit der in der Schweiz gültigen Gesetzgebung diesbezüglich ganz zufrieden. Ganz im Gegensatz zum unsinnigen Catch & Release-„Verbot“.

Dein Kommentar