Alpenfischer Onlineshop, Shop Fischen, Shop Angeln

3 X 3 ÄSCHEN WEISHEITEN – 1. TEIL

0
fischen, Alpenfischer, Äsche

Die Äsche verhält sich oft anders als erwartet.

 

 

Als Äschenfischer musst Du dich mit einem sehr eigensinnigen und sensiblen Fisch auseinandersetzen. Die schöne Fahnenträgerin lässt sich gerne bitten, doch mit ein wenig Spezialwissen und viel «learning by doing» stellt sich der Erfolg irgendwann ein. Die Praxis müssen wir vom «Alpenfischer» Dir überlassen, doch das Spezialwissen können wir versuchen hier aufzeigen.

Text und Bilder: Pascal Bader

3 X Verhaltensweise

1 X – Sie macht keine Ausflüge

Äsche, Alpenfischer, fischen

Sie lässt sich gerne bitten. Dein Köder muss genau auf sie zu treiben.

Sogar ein leckerer Happen, der einen Meter rechts von ihr durchtreibt kann die stolze Äsche nicht dazu verleiten sich aus ihrer Bahn zu bewegen. Sie möchte präzise «gefüttert» werden. Ich würde sagen bis zu einem halben Meter Toleranz gewährt sie uns, besser natürlich ist ein Volltreffer.

Fazit:

Mit ein oder zwei Würfen in den Äschenzug ist es nicht getan. Willst Du sicher sein, dass dein Köder ankommt, dann brauchts einige präzise Würfe mehr in den «heissen Bereich» – irgendwann passt die Linie.

2 X – Sie ist geradlinig

fischen, Äsche, Alpenfischer

Siehst Du die Äschen? Sie stehen meist im Strömungsschatten von kleinen Steinen.

Die Äsche bevorzugt an ihrem Standplatz eine gerade Strömung ohne Verwirbelungen. Durch ihre Form kann sie fast ohne Anstrengung in der Strömung stehen und sucht nur selten kleine Steine auf um sich ein wenig Schonung zu gönnen. Aber immer so, dass sie noch sehen kann, was auf sie zutreibt.

Fazit:

Hinter grossen Steinen, Kehrwassern oder Gegenströmungen musst Du die Äsche nicht suchen. Fische da, wo die Strömung nur eine Richtung kennt…

3 X – Beisszeit abwarten

fischen, Alpenfischer, Äsche

Gerade in der kalten Jahreszeit sind die Beisszeiten oft nur kurz.

Du stehst extra früh auf um den Vorteil der Morgendämmerung auszunützen. Doch obwohl Du noch am Vortag zur selben Zeit erfolgreich warst, geht nichts. Dann zwei Stunden später fängst Du innerhalb von fünf Würfen drei Äschen – nicht ungewöhnlich, denn Äschen haben meist kollektive Beisszeiten, keine Ahnung warum das so ist. Meine Erfahrung zeigt, je kälter es wird, desto kürzer werden die Beisszeiten.

Fazit:

Hartnäckig bleiben und nicht aufgeben. Pausen sind etwas für «Warmduscher».

Zweiter Teil

Am Donnerstag 16. 11. 2017 erscheint der zweite Teil der Serie 3 X 3 Äschen Weisheiten zum Thema Posenfischen – schau rein.

Teilen.

Dein Kommentar